< Mai 2024 Juni 2024 Juli 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

JSG Eifelland Düngenheim - TuS Kirchberg 4:5 (2:3)

Knapper Erfolg der A-Jugend beim sieglosen Schlusslicht

Am Samstag ging es gegen den Tabellenletzten auf den Kaisersescher Kunstrasen. Die JSG, bisher mit erst einem Punkt und zehn geschossenen Toren, war uns bereits aus der ersten Pokalrunde bekannt, als wir mit 3:1 siegreich waren. Aufgrund der engen Tabellensituation war dieses Spiel ein Pflichtsieg gegen hochmotivierte Gegner.

Wir erwischten einen denkbar schlechten Start und kassierten nach nur einer Minute das 1:0. Ein Fehlpass im Angriff führte dazu, dass wir gnadenlos ausgekontert wurden. Nur wenige Minuten später waren wir es, die in Form von Kevin Konrath einen Konter nutzen und ausgleichen konnten. Immer noch etwas schläfrig wirkend fiel in der Minute das 2:1 für die Gastgeber, bei dem wieder ein Ballverlust unsererseits in der generischen Hälfte einen Konter der JSG einleitete. Anschließend wurden wir etwas wacher und spielten besseren Fußball. Ein Pass in die Schnittstelle auf Kevin Konrath, der den Ball mit seinem schwachen linken Fuß in den linken Winkel hämmerte, führte zum erneuten Ausgleich. In der Folge waren wir die bessere Mannschaft, hatten im Mittelfeld allerdings kaum Zugriff auf die Eifelländer Sechser auf dem sehr großen Platz und schwebten oft in der Gefahr, ausgekontert zu werden. Während uns ein eindeutiger Strafstoß nach einem Foul an Kevin Konrath verwehrt wurde, nutzten wir eine Chance aus dem Spiel heraus zur Fürhung: kurz vor der Halbzeit wurde Nico Wilki am Strafraum freigespielt, welcher einen Gegner stehen ließ und dann den Ball mit seinem schwachen rechten Fuß unhaltbar in der unteren linken Ecke platzierte.

Nach dem Seitenwechsel ließen wir Düngenheim weniger Platz und spielten strukturierter und konzentrierter nach vorne. In der 57. Minute fiel dann durch einen Strafstoß das 2:4, nachdem Max Spengler Hendrik Keßler zu Fall brachte. Jannik Auler schnappte sich die Kugel und verwandelte souverän. Als direkte Antwort flog ein langer Ball über unsere Abwehr, die durch Sebastian Müllen im eins gegen eins mit Lars Deutsch zum 3:4 Anschluss führte.
Wir hatten danach einige gute Möglichkeiten, um die Führung auszubauen, trafen aber entweder den Pfosten (65. Minute, Jimi Gronich) oder scheiterten alleinstehend an unseren Nerven (69. Minute, Morteza Sadeghi). Dennoch sollte das 3:5 noch fallen, und so war es Kevin Konrath, der mit einem satten Schuss aus zwanzig Metern ins untere Eck den alten Abstand wiederherstellte und sein Dreierpack feiern konnte. Doch auch hier waren wir danach zu fahrlässig und wurden nur wenige Augenblicke später durch einen Pass zwischen die Abwehr auf dem falschen Fuß erwischt, sodass Niklas Stoll der JSG den Anschlusstreffer zum 4:5 erzielen konnte, bei dem Lars Deutsch, wie auch bei den restlichen Gegentoren, chancenlos blieb. Ein eigentlich sicher geglaubter Sieg hielt dann in der Schlussphase dem Aufbäumen des Heimteams stand. Die letzte Aktion des Spiels war eine Ecke, die per Kopfball nur Zentimeter neben unserem Pfosten am Tor vorbeiflog.

Fazit:
Offensiv haben wir endlich mal die Chancen genutzt, die wir uns erarbeiten, haben hinten allerdings vier Tore gegen einen Gegner kassiert, der in neun Spielen zuvor nur zehnmal getroffen hat. Der verschlafene Beginn der Partie sorgte dafür, dass wir unter Druck kein gutes Spiel gezeigt haben und letztendlich auch mit etwas Glück den wichtigen Auswärtssieg in die Winterpause mitnehmen konnten. Jetzt dürfen wir auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern, bis es am 24.02.2018 gegen Ahrweiler weitergeht.

Aufstellung: Lars Deutsch - Justin Wenzel (60. Minute: Amir Azimi), Justen Schönfeld, Florian Jakobs, Michael Lise - Jannik Auler, Hendrik Keßler, Marcel Madry (34. Minute: Morteza Sadeghi), Jimi Gronich - Kevin Konrath, Nico Wilki

 

Hendrik Kessler

Zurück