< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

TuS Rot-Weiß Koblenz II – TuS Kirchberg  5:5                                    B-Jugend Bezirksliga

 

Eine Woche nach der knappen Niederlage gegen das Top-Team aus Metternich, wollten wir gegen den direkten Konkurrenten aus Koblenz wieder dreifach punkten, was uns leider bei einem insgesamt kuriosen Spiel nicht glückte.

Es dauerte nur wenige Minuten bis die Heimmannschaft aus Koblenz durch einen berechtigten Elfmeter in Führung gehen konnte. Nur wenige Aktionen später stand es bereits 2:0, durch einen Sonntagsschuss erhöhte Rot-Weiß. Das Ergebnis sollte allerdings nicht lange Bestand haben, denn wir zeigten in der Folge die besseren Spielanlagen auf und belohnten uns dafür durch zwei Treffer von Nico Wilki. Wenig später konnte Maxi Piroth sogar den 3:2 Führungstreffer für uns erzielen. Doch auch die Führung war nur von kurzer Dauer, denn Koblenz glich nur eine Minute später wieder aus. Noch vor der Halbzeit konnte uns Kevin Krecic jedoch wieder in Führung bringen, eine einstudierte Eckballvariante funktionierte im ersten Spiel sofort und Kevin köpfte unbedrängt ein. In der Halbzeit war klar, dass die Jungs erst einmal wach gerüttelt werden mussten, denn gerade in der Defensivarbeit schlichen sich gegen die gnadenlos effektiven Koblenzer zu viele Fehler ein.

Eine kleine Umstellung sorgte erst einmal für mehr Sicherheit und noch mehr Spielkontrolle, was Nico Wilki mit seinem dritten Treffer an diesem Tag zur 5:3 Führung nutzte. Wir waren die bessere Mannschaft, doch nach einigen Wechseln wirkte das Spiel etwas wacklig, wenn auch immer noch überlegen. Kurz vor Schluss warf Koblenz noch einmal alles in die Offensive und wurde belohnt, sie trafen noch zweimal und glichen das Spiel so noch aus.

 

Fazit: Die Rhein-Zeitung hat das Spiel mit „Berg- und Talfahrt für Kirchberg“ überschrieben, das trifft es eigentlich schon ganz gut auf den Punkt, aber sicherlich war der Gegner am Ende eher zufrieden mit dem Unentschieden als wir. Wir haben trotz der Überlegenheit an diesem Tag bei weitem nicht unser Potential abgerufen, sei es mal dahingestellt woran es gelegen hat, bei fünf Gegentoren hat definitiv in der Defensivarbeit einiges nicht gepasst. Fünf eigene Tore sind positiv, allerdings hätten wir auch gut und gerne ein paar Tore mehr erzielen können! Jetzt gilt es am kommenden Wochenende zu Hause gegen das bisher beste Rückrundenteam aus Mendig den Erfolg aus der Hinrunde zu wiederholen und unser Potential voll auszuschöpfen.

Aufstellung: Ben Müller – Michael Lise, Kevin Krecic, Justin Wenzel, Max Hähn – Jannik Bongard, Justen Schönfeld, Alex Römer, Nico Burri – Nico Wilki, Maxi Pirot

Eingewechselt: Felix Meißner, Julian Kub, Steffen Retzlaff, Flo Klinck

 

Bericht: Niklas Bongard

Zurück