< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

Licht und Schatten innerhalb von 3 Tagen

Am 11.05.18 fand das Rückspiel gegen die JSG Rheinböllen statt. Das Hinspiel in Rheinböllen konnte die JSG klar für sich entscheiden und so waren wir gewarnt. Da wir auf 5 Spieler verzichten mussten, standen die Chancen zunächst nicht besonders gut, da der Kader auf neun Spieler geschrumpft war.

Wir hatten uns gut auf das Spiel vorbereitet und wussten was zu tun war, um Rheinböllen nicht ins Spiel kommen zu lassen. In der ersten Minute nutzte Max Keltsch seine Gelegenheit und erzielte nach schöner Einzelaktion das 1:0. Acht Minuten später konnten wir einen Freistoß an der Strafraumkante nicht verhindern und Rheinböllen erzielte aus kurzer Distanz den Ausgleich. Das Spiel hatte ein hohes Tempo und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Obwohl die Partie recht ausgeglichen war, mussten wir vor der Pause noch das 1:2 hinnehmen.

Kurz nach der Pause konnte Rheinböllen seine Führung weiter ausbauen. Nach einem Eckball lenkte Max nach einem Kopfball-Duell den Ball unglücklich ins eigene Tor.

Bereits 5 Minuten später war es wieder Max, der nach tollem Zuspiel von Neil Höfling den Anschlusstreffer erzielen konnte. Ein wichtiges Tor, welches die ganze Mannschaft dazu animierte nochmal Gas zu geben.

Alle legten nochmal eine Schippe drauf und endlich wurden wir für unsere Mühen belohnt und Noah Müller erzielte mit einem Sonntagsschuss den verdienten Ausgleich. Noah sah, dass der gegnerische Torwart zu weit vor seinem Kasten stand und schoss aus geschätzten 25 Metern den Ball ins Tor.

Fazit: In den letzten Spielen haben wir viel Aufwand betrieben, läuferisch, so wie taktisch ein gutes Spiel gemacht und gingen anschließend mit leeren Händen nach Hause. Heute wurden wir mal für unsere gute Leistung belohnt und konnten einen Punkt in Kirchberg behalten.

Kader: Marlin Alt, Neil Höfling, Kim Stein, Max Keltsch, Arthur Weiß, Noah Müller, Mika Kauer, Samuel Bauer, Hüseyin Köse

Tore: Max (2), Noah (1)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 13.05.18 ging es nach Hambuch zur Partie gegen die JSG Brohl. Genau wie im letzten Spiel gegen die JSG Rheinböllen mussten wir auch dieses mal auf viele Spieler verzichten. Waren es im letzten Spiel 5 , so fehlten heute sechs Spieler. Diese wurden von Mike Massmig und Nick Theiße aus der E2 ersetzt.

Das Spiel lief in den ersten Minuten so, wie wir es bereits aus den letzten Partien gewohnt waren: Wir hatten die Chancen und der Gegner machte die Tore. Nachdem wir unglücklicherweise das 1:0 hinnehmen mussten, konnte Noah Müller nach einem Missverständnis der gegnerischen Abwehr den Ausgleich erzielen. In der 12. Minute gab es einen Strafstoß für Brohl, den Ersatzkeeper Nick an den Pfosten lenken konnte.

Die JSG Brohl konnte erneut in Führung gehen, doch Noah erzielte nach kurzer Zeit mit seinem zweiten Tor den Ausgleich. Den schönsten Treffer des Tages erzielte Kim Stein, der einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie direkt im Tor unterbrachte.

Mit einer Führung im Rücken ging es in die Halbzeitpause. Dort wurde nochmal gewarnt, sich nicht zu sicher zu fühlen und genau so weiter zu spielen wie in der ersten Halbzeit.

Leider kam alles anders. Nach 5 Minuten in der zweiten Halbzeit stand es bereits 5:3 für Brohl. Nichts passte mehr zusammen, fast alle Spieler blieben unter ihren Möglichkeiten. Durch die drei Treffer innerhalb kürzester Zeit kamen wir so aus dem Tritt, dass die Partie fast nur noch an uns vorbeilief.

Max Keltsch konnte zwischenzeitlich das 7:4 erzielen und Noah noch das 8:5, doch gewann Brohl das Spiel am Ende mit einem 5 Tore Unterschied.

Fazit: Leider haben wir uns heute ein Spiel, dass wir eigentlich im Griff hatten, aus der Hand nehmen lassen. Vielleicht fühlten wir uns mit der Führung zu sicher, oder wir waren vom plötzlichen Sturmlauf der Brohler überrascht. Fakt ist: So wie in der zweiten Halbzeit dürfen wir uns nicht präsentieren. Vom kämpferischen Einsatz, der gegen Rheinböllen deutlich zu sehen war, konnte man heute bei den meisten nicht viel erkennen. Das schlimmste wäre, wenn wir aus dieser Niederlage nichts lernen würden.

Nun gilt es im letzten Spiel gegen Leiningen nochmal Gas zu geben und zu zeigen, dass wir es besser machen können.

Kader: Nick Theiße, Neil Höfling, Kim Stein, Max Keltsch, Arthur Weiß, Noah Müller, Mika Kauer, Samuel Bauer, Mike Massmig

Vielen Dank an Nick und Mike fürs aushelfen.

Tore: Noah (3), Max (1), Kim (1)

Melanie Strecker

Zurück