< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

Mit einem 12:1 gegen die JSG Neuerkirch erreicht die E I das Viertelfinale

Das Achtelfinalspiel zwischen dem TuS Kirchberg und der JSG Neuerkirch wurde von März auf November vorverlegt.

In den vergangenen Pokalrunden konnten wir uns souverän durchsetzen und so war es auch diesesmal unser Ziel, den Gegner von Beginn an unter Druck zu setzen, um uns dadurch Chancen herauszuspielen. In der dritten Minute gingen wir durch Jannis Speicher, nach Zuspiel von Max Keltsch, in Führung. Dieser Treffer war der Startschuss für einen lupenreinen Hattrick, denn Jannis erzielte in der 10. Minute das 2:0, wieder nach Zuspiel von Max und direkt eine Minute später das 3:0. In der 14. Minute flankte Jannis den Ball auf Noah Müller, der zum 4:0 einnetzte. Vor der Halbzeitpause noch ein Treffer von Max Keltsch zum 5:0.

Um zu vermeiden, dass wir uns zu sehr auf der fünf Tore Führung ausruhen , wurde die Mannschaft in der Halbzeit nochmal motiviert. Nach einigen Wechseln im Team brauchten wir nach der Halbzeit ein wenig Zeit um wieder ins Spiel zu kommen. In der 34. Minute erzielte Hüseyin Köse nach schöner Einzelleistung das 6:0. In der 39. Minute der zweite Treffer von Max zum 7:0. Der Ehrentreffer für die Gäste fiel in der 42. Minute nach einer Ecke. Jannis hatte einen "Sahnetag" und krönte diesen mit seinem zweiten Hattrick in diesem Spiel. Mit seinen Treffern in der  45. + 46. und der 48. Minute steuerte er die Tore zum 8:1 , 9:1, und dem 10:1 bei. Nach schönem Zuspiel von Max setzte Jannis mit seinem 7. Treffer in diesem Spiel sogar noch einen drauf. Den Endstand von 12:1 erzielte Naoh in der letzten Spielminute.

Glückwunsch an die Mannschaft zum Sieg und dem Erreichen des Viertelfinales.

Nun schauen alle gespannt auf die Hallenrunde. Wir hoffen, dass wir bei der Futsal-Kreismeisterschaft genauso erfolgreich sind wie im bisherigen Kreispokal.

Kader : Marlin Alt, Marlon Schrodt, Neil Höfling, Samuel Bauer, Jannis Speicher, Max Keltsch, Noah Müller, Kim Stein, Mika Kauer, Recardo Schwerdt, Janosch Bautz, Jannik Kel, Hüseyin Köse

Tore: Jannis Speicher (7)  Max Keltsch (2)  Noah Müller (2)  Hüseyin Köse (1)

 

Bericht gefertigt: Melanie Strecker

Zurück