< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

Knappe Partien enden erfolgreich für den TuS Kirchberg

C-Jugend Kreispokal JSG Simmern II – TuS Kirchberg 0:3 (0:1) 26.10.2016

Nach der Pause bedingt durch die Herbstferien, wartete heute die Reserve der JSG Simmern auf uns. Die 1. Mannschaft von Simmern spielt in der Bezirksliga und ist somit ausgeschlossen vom Kreispokal, da hier nur Mannschaften teilnahmeberechtigt sind die auf Kreisebene spielen. Die JSG Simmern II spiel in der Quali-Runde III und ist dort 4. mit 4 Punkten aus 6 Spielen.

Wir begannen in unserer gewohnten Formation 4-4-2 und wollten erst einmal abwarten, wie stark sich der Gegner präsentiert. Schnell stand fest, dass wir das Heft in die Hand nehmen mussten und Simmern mit kämpferischen Mitteln dagegen halten wollte. Dementsprechend war auch der Spielverlauf, wir hatten mehr Ballbesitz, konnten aber durch ungenaues Passspiel und dadurch dass wir häufig die 2. Bälle verloren, kein zielführendes Spiel aufbauen. Unsere Schüsse aus der 2-3 Reihe waren für den Simmerner Torwart kein Problem, da sie auch meist sehr lange Flugzeit hatten. Auch Simmern konnte den ein oder anderen Konter fahren, bei denen es aber nie sehr gefährlich wurden. In der 30. Minute musste dann eine Standartsituation her halten um in Führung zu gehen. Nach einem Eckball von Robin und dem anschließenden Gewusel im 5m-Raum konnte Niclas den Ball über die Linie drücken. Mit diesem Spiestand ging es auch in die Pause.

Für die 2. Halbzeit nahmen wir uns vor die Gegenspieler enger zu kontrollieren und mit Ruhe den Ball laufen zu lassen. Das setzte die Mannschaft auch relativ gut um, so dass  Simmern in der 2. Halbzeit nicht einmal auf unser Tor schoss. Wir spielten jetzt besser über die Außen, wahrscheinlich auch weil die Kraft bei einigen Gegnern auf dem tiefen Rasen nachließ. In der 59. Minute schoss aus zentraler Position vor dem Tor der eingewechselt Luis nach Vorlage von Moritz das 2:0. 3 Minuten später setzte sich Robin über Linksaußen durch und schob den  Ball zu 3:0 am Torwart vorbei.

Fazit: Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Die Spielweise lässt noch Raum nach oben, was aber auch der 2-wöchigen Pause und dem ungewohnten Untergrund geschuldet ist.

Aufstellung: Matthias Wolf, Max Benke, Merlin Lorenz, Maurice Göhl, Christian Lise, Niclas Auler, Vadim Schibelbein, Paul Burger, Moritz Stumm, Robin Wies, Noah Kauer

Auswechselspieler: Tom Ohlinger, Elvir Tuhcic, Luis Seibel, Jakob Ahrens

Am kommenden Samstag um 14:30 Uhr in Kirchberg steht ein Ligaspiel gegen Sohren auf dem Plan. Die JSG aus Sohren hat mittlerweile 6 Punkte und ist damit nur 3 Punkte hinter uns.

Mit sportlichem Gruß

Christian Kauer
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

D-Jugend JSG Mastershausen – TuS Kirchberg    6:7 n. E.

In der zweiten Runde des Kreispokals bekam man es mit der JSG Mastershausen zu tun. Mastershausen belegt in der Quali-Runde zur Leistungsklasse den 4. Platz in einer starken Gruppe. Den Gegner kannte man schon.  Hier konnte man in der Vorbereitung einen deutlichen Sieg einfahren, wobei auch nicht alle Spieler anwesend waren. Nichts desto trotz sollten wir gewarnt sein, da einige Leistungsträger diesmal an Bord waren.

Nach zwei Minuten hatten wir schon die Riesenchance in Führung zu gehen. Ilkim lief alleine auf den Torwart zu und schob den Ball knapp am Tor vorbei. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr viel dann nach 5 Minuten das 1:0 für Mastershausen. Direkt im Gegenzug konnte Jason mit einem hartplatzierten Schuss ausgleichen. Wir hatten mehr vom Spiel und konnten einige gefährliche Torchancen, welche teilweise leichtsinnig vergeben wurden.  Nach einem Abschlag des gegnerischen Torwarts nahm Sandro A. den Ball an der Mittellinie aus der Luft volley und erzielte das 1:2 in der 12. Minute. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung für uns verdient. Wir hatten mehr vom Spiel und konnten einige gefährliche Konter fahren.

Völlig überraschend konnte Mastershausen in der 25. Minute ebenfalls durch einen Fernschuss zum 2:2 ausgleichen. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit entwickelte sich ein Spiel das hin und her ging. Es gab Torchancen hüben wie drüben, wobei Mastershausen den Druck erhöhte und unsere Abwehr samt Torwart des Öfteren in Verlegenheit gebracht hat. Wiktor unser Torwart hatte wieder einen guten Tag und konnte einige brenzlige Situationen klären.

Nach 60 Minuten stand es immer noch 2:2 und somit ging es ins 9 Meter schießen. Hierbei konnten wir alle 5 Bälle im Netz unterbringen. Mastershauen hat eine verschossen und somit stehen wir in der 3. Runde im Kreispokal.

Aufstellung: Wiktor Schröder, Sandro Bauch, Jonas Jakoby, Joel Schönfeld,  Jason Fehse, Silas Wilbert, Sandro Alt, Ilkim In, Jakob Krautkrämer

Auswechselspieler: Lucas Lauer, Dominik Bitter, Lukas Wilbert.

Torsten Wilbert

Zurück