< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

Kannper Erfolg für die 3. Mannschaft gegen die SG Soonwald Simmern II

TuS Kirchberg – SG Soonwald Simmern II                  3:2

Für die dritte Mannschaft standen innerhalb von 7 Tagen gleich drei Spiele an. Nach dem Sieg am vergangenen Sonntag in Kappel, ging es am Donnerstag nach Urbar zum Nachholspiel gegen die SG Urbar II.. Hier kam man nicht über ein 4:2 hinaus und musste trotz zwischenzeitlicher Hoffnung durch die beiden Tore von Niklas Bongard die dritte Saisonniederlage einstecken.

Am Samstagabend stand dann das Heimspiel gegen die SG Soonwald Simmern an. Personell hatte sich wie immer wieder einiges im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen getan, trotzdem wollten wir gegen den in der Tabelle deutlich schlechter platzierten Gast souverän auftreten und uns die drei Punkte holen.

Spielverlauf:

So viel vorne weg: die drei Punkte konnten wir zwar in Kirchberg behalten, dass allerdings alles andere als souverän. Jeder der sich an diesem Abend dazu entschieden hatte, Zuhause vor dem Fernseher zu bleiben und das Bundesliga Topspiel zwischen Bayern und Dortmund zu gucken, der hat alles richtig gemacht, denn was man auf dem Kirchberger Kunstrasen zu sehen bekommen hat war alles andere als ordentlicher Fußball.

Uns gelangen nur ganz wenige gute Aktionen, unser Spiel war geprägt von einem schwachen Aufbauspiel und vielen Fehlpässen im letzten Spielfelddrittel, so dass wir kaum Spielkontrolle erlangen konnten. Der Gegner kam immer wieder zu gefährlichen Kontersituationen, die er glücklicherweise auch oftmals nicht konzentriert zu Ende spielte.
Nach 17 Minuten konnten wir durch Alex Lise in Führung gehen, vor der Halbzeit gelang den Gästen aus Simmern allerdings noch der Ausgleich zum 1:1.

Für die zweite Halbzeit hatten wir uns einiges vorgenommen was wir nun besser machen wollten und durch zwei Wechsel wollten wir ebenfalls kontrollierter auftreten. Und praktisch mit der ersten Aktion nach Wiederanpfiff konnte der eingewechselte Morteza Sadje das 2:1 erzielen.
Im gesamten Spiel endeten unsere Offensivszenen immer wieder mit einer Abseitsstellung, so dass wir kaum noch zu Torszenen kamen und so konnte Simmern auf der Gegenseite in der 70. Minute erneut ausgleichen.
Der Wiedereingewechselte Marco Schüler war es dann der nur wenige Minuten später doch noch den 3:2 Siegtreffer für uns erzielen konnte.

Höhepunkte:

12.Minute      1:0 durch Alex Lise
36.Minute      1:1 durch Amanuel Isaak
46.Minute      2:1 durch Morteza Sadje
70.Minute      2:2 durch Khabat Mohamed
78.Minute      3:2 durch Marco Schüler

 

Niklas Bongard

 

Zurück