< Juni 2024 Juli 2024 August 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

3. Mannschaft: Last-Minute-Unentschieden im Derby

TuS Kirchberg III - SG Sohren 2:2 (1:1)

Samstagabend, Flutlicht. Perfekte Voraussetzungen für ein spannendes Derby. Außerdem durften wir zum ersten Mal die neuen Trikots tragen. Vielen Dank an unseren Trikotsponsor Kleid Gerüstbau aus Kirchberg!

Nun zum Spiel: Die Kirchberger Drittgarnitur startete schwungvoll und riss das Spielgeschehen sofort an sich. Die Mannschaft von Florian Haas war auch in der Lage, die klare Feldüberlegenheit in Torchancen umzumünzen. So wurde es bereits innerhalb der ersten zwei Minuten mehrere Male brandgefährlich im Torraum der Sohrener, doch die Gästemannschaft überstand die ersten Minuten, ohne in Rückstand zu geraten. In der 11. Minute sollte die drückende Überlegenheit der Heimelf zum Ziel führen. Nach einer herrlichen Kombination war es Werner Wegendt, der den Führungstreffer für die Dritte erzielen konnte. Weitere Tormöglichkeiten sollten aber ungenutzt bleiben. In dieser Phase des Spiels war es vor allem die linke Seite der Mannschaft vom Wasserturm mit Julian Weiand und Michael Lise, die über sehenswerte Kombination Chancen herausspielte. Mehr als ein Tor sprang trotz bester Möglichkeiten nicht für die Elf von Florian Haas heraus. Nach der 20. Minute kam es zu einem Bruch im Spiel. Die Dritte agierte nicht mehr so überlegen, was den Gast aus Sohren zu mehreren Chancen verhalf. Noch vor der Halbzeit sollte eine Standardsituation zum Ausgleich verhelfen. Nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld stand einer Sohrener sträflich frei im Sechzehner, der nur noch einköpfen musste (41.). Matthias Wolf im Tor war chancenlos. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Die Halbzeitansprache von Florian Haas musste die Mannschaft wachgerüttelt haben, denn sie begann druckvoll und spielten sich wieder mehrere Chancen heraus, was zum Erfolg führen sollte. Silas Wagner war es, der in der 53. Minute aus dreißig Metern sehenswert mit der Innenseite traf. Der gegnerische Torwart konnte dem Ball nur hinterherschauen. Die Führung verleitete die Mannschaft jedoch dazu, sich zurückzuziehen und auf das Verteidigen zu konzentrieren, was den Gegner aus Sohren wieder stärker werden ließ. In dieser Phase des Spiels agierte die Abwehr der Heimmannschaft ungestüm, weshalb der Unparteiische in der 65. Minute auf den Punkt zeigen sollte. Doch wir konnten uns auf Matthias Wolf verlassen, der schon wie in Oberwesel zum Elfmeter-Killer wurde. Aber auch diese Aktion gab der Heimmannschaft keine Sicherheit im Spiel und so wurden selbst beste Kontergelegenheiten zu nachlässig ausgespielt. Es kam, wie es kommen musste: In der Nachspielzeit wurde wieder ein Gegenspieler im Sechzehnmeterraum zu Fall gebracht, der Schiedsrichter pfiff erneut und zeigte auf den Punkt. Dieses Mal konnte uns auch der Keeper nicht vor dem Gegentor bewahren (90.).

Fazit:

Alles in allem ein gerechtes Unentschieden, da die Mannschaft zwei Gesichter zeigte. Sie muss sich steigern und die Dominanz der ersten zwanzig Minuten über die gesamte Spielzeit zeigen sowie die Effizienz vor dem gegnerischen Tor erhöhen. Möglichkeit dazu gibt es bereits am Samstag, wenn sie auswärts gegen Rheinböllen II antritt (Anstoß 17:15 Uhr in Rheinböllen).

Aufstellung:

Matthias Wolf, Julian Weiand, Kai Conzemius, Niclas Auler, Dominik Krämer (61. Florian Meurer), Moritz Heidrich, Michael Lise (78. Florian Haas), Jonas Graeff, Silas Wagner, Marco Schüler (52. Niklas Bongard), Werner Wegendt (85. Tim Weirauch)

Bank:

Christian Lise, Amir Azimi

Zurück