< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

2. Mannschaft muss nach starker Leistung auf den letzten Drücker den Ausgleich hinnehmen

11. Spieltag Kreisliga A Hunsrück/Mosel

TSV Emmelshausen II - TuS Kirchberg II 2:2(2:1)

Vor 50 Zuschauern trafen Lukas Gohres (11.Min) und Christopher Wild für unser Team.

Im Vergleich zur Vorwoche nahmen wir einige Änderungen vor. Lars Deutsch hütete das Tor, Christopher Wild, Manuel Kleid und Tim Philipp Reuland rückten in die Startformation. Dominik Krämer, Kevin Schener, Robin Hammen und Tobias Dechandt nahmen vorerst auf der Bank Platz.

Nach dem sehr wichtigen und verdienten Sieg vergangene Woche gegen die SG Eifelhöhe wollten wir auch aus Emmelshausen etwas Zählbares mitnehmen. Wir waren gewarnt, da der Gegner seine letzten drei Spiele siegreich gestalten konnte und mit Julian Feit ein Rheinlandliga Kicker mit von der Partie war. Wir waren durchaus selbstbewusst, weil auch die Spielweise von Emmelshausen uns entgegenkam: Kein Team, das sich hinten rein stellt, sondern mitspielt.

Unsere Mannschaft war von der ersten Spielminute voll da, hoch konzentriert und voller Spielfreude. Die erste Halbzeit war fußballerisch, taktisch und läuferisch das mit Abstand beste, was wir in dieser Saison auf den Platz gebracht haben. Die Raumaufteilung war hervorragend, die Absicherung in der Tiefe hat, gegen einen spielerisch starken Gegner, klasse funktioniert. Somit fand Emmelshausen aus dem Spiel heraus gar nicht statt. In der Offensive konnten wir uns immer wieder gute Gelegenheiten erspielen und somit sind wir in der 11. Minute auch völlig verdient mit 1:0 in Führung gegangen. Nach einem gut vorgetragenen Angriff über die linke Angriffsseite fand Pascal den im Zentrum eingelaufenen Lukas, der etwas akrobatisch die Führung erzielen konnte. Im Anschluss kontrollierten wir die Partie. Leider mussten wir in der 22. Minute den völlig überraschenden und unverdienten Ausgleich hinnehmen. Nach einem langen Ball gab es ein Missverständnis zwischen Torwart und Abwehr und der dazwischenstehende Spieler von Emmelshausen war Gedanken schneller und schob zum 1:1 ein. Dieser Ausgleich tat zwar weh, aber die Mannschaft ließ sich nicht aus der Fassung bringen und spielte weiter mutig nach vorne. Nach einer erneuten guten Situation über links köpfte Lukas gefährlich aufs gegnerische Tor, doch der Torwart fischte diesen von der Linie. In der 44. Minute wurden wir für unser gutes Auftreten dann mit der Führung zum 2:1 belohnt. Nach einer Kombination spielten wir Christopher im Zentrum frei, der noch einen Gegenspieler aussteigen ließ und ins lange Torwarteck vollendete. Dieses 2:1 war auch gleich der Pausenstand.

Uns war bewusst das Emmelshausen nun alles in die Waagschale werfen würde um das Spiel noch zu drehen oder zumindest ein Unentschieden zu erreichen. Wir knüpften am Anfang der zweiten Hälfte da an, wo wir in der ersten aufgehört hatten. Wir ließen kaum etwas zu und konnten weiterhin gute Angriffe nach vorne bringen. Nach einem Eckball köpfte Hendrik den Ball an die Unterkante der Latte und von dort sprang er leider wieder ins Spielfeld zurück. Wir ließen uns - je länger das Spiel dauerte - immer weiter hinten reinfallen und hatten nicht mehr den nötigen Zugriff in den Zweikämpfen. Somit erspielte sich Emmelshausen immer häufiger gute Abschlussgelegenheiten und wir bekamen kaum noch Entlastung nach vorne. In der 80. Minute hätten wir dann den Deckel auf das Spiel machen können: Nach einem Konter wurde Lukas auf die Reise geschickt, der alleine auf den Torwart zu lief, aber leider den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Als der Schiedsrichter die dreiminutige Nachspielzeit anzeigte, mobilisierten wir nochmal alle Kräfte und kamen nochmal über die linke Seite nach vorne. Doch Pascals Flanke landete genau in den Armen des Keepers, der sofort die Kontersituation einleitete. Was dann kam, war natürlich bitter: Emmelshausen spielte einen diagonalen Ball in unseren Sechzehner, dieser wurde in der 93. Minute dann mit einem Volley zum 2:2 verwertet

Wir alle waren nach diesem späten Ausgleich sehr geknickt, hatten wir doch sehr viel in dieses Spiel investiert und auch sehr viel richtig und auch richtig gut gemacht. Kleinigkeiten haben dazu geführt, dass wir nicht den Dreier mit an den Wasserturm nehmen konnten. Diese Kleinigkeiten heißt es für uns noch konzentrierter und noch entschlossener zu verbessern.

Trotz allem bin ich mit der Leistung der Mannschaft absolut einverstanden. Sie hat gezeigt, was sie im Stande ist zu leisten und zu spielen. Es wäre schön, wenn wir unseren Fans noch mehr davon zeigen können, was wir in Halbzeit eins gespielt haben.

Höhepunkte 1.Halbzeit

11. Minute 1:0 durch Lukas Gohres
22. Minute 1:1 überraschender Ausgleich
25. Minute Torchance durch Kopfball durch Lukas
44. Minute 2:1 durch Christopher Wild

Höhepunkte 2. Halbzeit

60. Minute Kopfball durch Hendrik an die Unterkante der Latte
80. Minute Riesenchance durch Lukas nach Alleingang
93. Minute 2:2 Ausgleich für Emmelshausen mit dem Schlusspfiff

 

Die nächste Aufgabe für uns ist am Sonntag 29. Oktober 2017 um 12.30 Uhr zu Hause gegen die SG Bremm.

Frank Hartmann

Zurück