< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

Kreisliga A

TuS Kirchberg II – SG Werlau 5:0 (1:0)

Nachdem bereits am vergangenen Dienstag im Spiel gegen die SG Morshausen-Beulich der Klassenerhalt eingetütet wurde, konnte man im letzten Spiel der Saison von jeglichem Druck befreit aufspielen. Das galt auch für die SG Werlau, die, wie zuletzt bekannt wurde, freiwillig den Gang in die B-Klasse antritt.

Vom Anpfiff an spürte man, dass das heutige Spiel nicht den gleichen Stellenwert hatte, wie die letzten, teils sehr intensiven Spiele. Trotzdem konnte man sehen, dass unsere Mannschaft von Anfang an gewillt war, die Partie für sich zu entscheiden. Nach 19 Minuten war es Manuel Bäumer, der nach präziser Flanke von Patrick Daum wusste, den Ball per Volleyabnahme im gegnerischen Gehäuse unterzubringen.

So standen im letzten Spiel der Saison früh die Weichen auf Sieg. Nach einer guten halben Stunde war die Saison für den bis dato sehr auffälligen Patrick Daum beendet. Noch angeschlagen vom letzten Spiel, musste dieser verletzt das Feld für Felix Paul verlassen.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang es Pascal Schmidt den eingelaufenen Jannik Auler von der Grundlinie in Szene zu setzen, welcher aus bedrängter Situation die Führung auf 2:0 ausbauen konnte (51.). Nur gut eine Minute später schob Tim Philipp Reuland nach Kopfballvorlage von Manuel Bäumer zum 3:0 ein. Auch das 4:0 markierte Reuland sehenswert mit einem Schuss unter die Latte (63.). Den 5:0-Endstand besorgte dann der in der 61. Minute für Dominik Krämer eingewechselte Jonas Graeff, gut 10 Minuten vor Schluss. Vorausgegangen war eine Balleroberung im Halbfeld, welche Graeff mit einem gefühlvollen Abschluss vergoldete.

Auch im letzten Spiel seiner nur kurzen, aber dennoch sehr erfolgreichen Amtszeit blieb Interimstrainer Artem Sagel ungeschlagen. Seine Bilanz: 19 Punkte aus den letzten 7 Spielen (!) sprechen für sich.

Durch einen sehenswerten Endspurt in der Kreisliga A konnte der TuS Kirchberg II den drohenden Abstieg gerade noch einmal abwenden. Mit einem Saisonabschluss auf dem 8. Platz (vor der SG Dickenschied und der SG Biebertal Biebern) kann man getrost in die wohlverdiente Sommerpause gehen.

Yannik Gohres

Zurück