< April 2019 Mai 2019 Juni 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
2
3
27. Spieltag (Bezirksliga-Mitte): TuS Kottenheim - TuS Kirchberg, 20:00
4
5
24. Spieltag (Kreisliga A): TuS Kirchberg II - SG Sargenroth, 12:30
6
7
8
9
10
11
9. Spieltag D-Jgd Kirchberg - Kastellaun 2 13:00 Uhr
25. Spieltag (Kreisliga A): SG Morshausen-Beulich - TuS Kirchberg II, 17:15
12
28. Spieltag (Bezirksliga-Mitte): TuS Kirchberg - Ata Sport Urmitz 1981 e.V., 14:45
13
14
15
Nachholspiel D-Jgd Kirchberg - Emmelshausen 18:00 Uhr
16
17
18
10. Spieltag D-Jgd Kirchberg - Gemünden 13:00 Uhr
26. Spieltag (Kreisliga A): TuS Kirchberg II - SG Werlau, 17:15
19
29. Spieltag (Bezirksliga-Mitte): FC Metternich - TuS Kirchberg, 14:30
20
21
22
23
24
25
30. Spieltag (Bezirksliga-Mitte): TuS Kirchberg - Cosmos Koblenz, 17:30
26
27
28
29
30
31
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

TuS Kirchberg II – TSV Emmelshausen II 5:0 (1:0)

Nach dem ersten Auswärtssieg der Saison am vorherigen Sonntag in Neuerkirch, bei dem die zweite Mannschaft einen Rückstand durch eine sehr gute zweite Halbzeit drehen konnte, ging es nun gegen den Tabellennachbarn aus Emmelshausen. Die Oberliga-Reserve konnte auswärts in den vorherigen zehn Spielen ebenfalls nur vier Punkte sammeln und hat dabei magere acht Tore erzielt. Durch einen Sieg konnte man den vorletzten Platz verlassen und den TSV hinter sich lassen, bei einer Niederlage wäre der Rückstand auf vier Punkte gestiegen.

Von Beginn an sah man jedem der TuS-Spieler an, dass die Einstellung stimmte und sich jeder bewusst war, wie wichtig dieses ,,Endspiel‘‘ um den Klassenerhalt sein würde. Die starke Kirchberger Anfangsphase machte sich auch schnell ergebnistechnisch bemerkbar: Nach nur neun Minuten erzielte Jannik Auler mit seinem achten Saisontor die viel umjubelte Führung für das Heimteam. In der Folge musste man sich jedoch mehr auf die Verteidigung konzentrieren, als das sowohl der Mannschaft als auch den Fans lieb gewesen ist. Ein ums andere Mal scheiterten die Gäste nur knapp: Mal am Außenpfosten, der Unkonzentriertheit beim eigenen Abschluss oder dem gut aufgelegten Robin Hammen im Kirchberger Tor. Zu diesem Zeitpunkt, auch wenn die Zweite sich zum Ende der ersten Halbzeit auch wieder öfter in der Nähe des gegnerischen Strafraums zeigte, konnte man froh sein, dass es mit einer Führung in die Kabinen ging.

In der zweiten Halbzeit blieb der erwartete enge Abstiegskampf jedoch aus: Pascal Schmidt erhöhte in der 53. Minute auf 2:0 und ließ die Emmelshausener Köpfe sinken. Sein zweites Tor nur zehn Minuten später sorgte dann für klare Verhältnisse, ehe Manuel Bäumer (84. Minute) und Schmidt mit seinem dritten Tor des Tages (85. Minute) das Ergebnis in die Höhe schraubten.

Der zweite Sieg im dritten Spiel für Interimscoach Artem Sagel führt den TuS Kirchberg II zum ersten Mal seit dem elften Spieltag und somit Mitte Oktober auf einen Nichtabstiegs-Platz. Am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr steht das nächste ,,Endspiel‘‘ im Abstiegskampf im Derby gegen die SG Dickenschied auf dem Dickenschieder Rasenplatz an. Mit einer ähnlich couragierten Leistung wie sie in den letzten drei Spielen gezeigt wurde und der Unterstützung der Fans, darf man sich auch dort Chancen auf Punkte ausrechnen.

Hendrik Keßler

Zurück