< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img

2. Mannschaft: Gute Leistung gegen Sargenroth reicht nicht zum Sieg

SG Sargenroth : Tus Kirchberg II

Nach der zuletzt schmerzenden Niederlage im Derby gegen Dickenschied und einer schwachen Vorstellung, sollte es beim Derby gegen die SG Sargenroth besser gemacht werden.

Auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz in Oppertshausen war man von Beginn an gewillt, die bärenstarke Offensive der Gastgeber unter Kontrolle zu halten und kompakt und konzentriert zu verteidigen. Unser Konzept ging in der ersten Halbzeit auch auf und nach einem schönen Konter konnte Tobias Dechandt bereits in der 15. Minute das nicht unverdiente 1:0 für uns erzielen.

Im Anschluss kam der Gastgeber zwar etwas besser ins Spiel, konnte aber kaum zwingende Aktionen für sich verbuchen.  Das änderte sich in der 36. Minute, als ein flach getretener Freistoß durch unseren Strafraum flipperte und am Ende genau vor den Füßen eines Sargenrothers landete. Der musste den Ball nur noch querlegen und dort konnte ihn sein Mitspieler mühelos im Tor unterbringen.  So ging es mit einem verdienten 1:1 in die Pause.

Nach der Pause präsentierte sich der Gastgeber angriffslustiger und konnte mehr und mehr die Spielkontrolle übernehmen, obwohl wenig Zählbares dabei heraussprang. In der 63. Minute fiel dann doch die Führung für den Gegner. Wir konnten im Mittelfeld keinen Zugriff auf den Ball bekommen, die Sargenrother kombinierten sich bis in unseren Fünfmeterraum durch und legten den Ball am chancenlosen Robin Hammen vorbei.

In der Folgezeit mussten wir offensiver agieren und mehr Risiko gehen, aber es fehlte die nötige Durchschlagskraft in der Offensive. Die größeren Räume nutzten die Sargenrother gut und erspielten sich die eine oder andere Torchance. Das Tor fiel allerdings in der 78. Minute durch einen „zweifelhaften“ Foulelfmeter. Der ansonsten gute Schiedsrichter zeigte nach einem von Dominik Krämer geführten Zweikampf auf den Elfmeterpunkt. Im Anschluss stellte sich Sargenroth hinten rein und ließ kaum eine offensive Aktion unserer Stürmer zu und konnte sich nach 90 Minuten als Sieger feiern lassen.

Wille und Einstellung waren gut und 65. Minuten ging unser Ziel, aus einer geordneten Defensive zu spielen, auch auf. Aber gegen eine so starke Offensive kann man nicht alles verteidigen und um einen oder drei Punkte aus Oppertshausen mitzunehmen, benötigt man auch ein Quäntchen Glück. Das hatten wir allerdings an diesem Sonntag nicht.

 

Carsten Vollrath

Zurück