< Juli 2022 August 2022 September 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
28. Spieltag (Bezirksliga-Mitte)
TuS Kirchberg
1
:
0
Ata Sport Urmitz 1981 e.V.
Sagel (61.)

1. Mannschaft: Zehnter Sieg in Folge

Nach dem Auswärtssieg am Freitag vor zwei Wochen in Kottenheim und dem somit verlängerten Wochenende, stand am vergangenen Sonntag das vorletzte Heimspiel gegen Urmitz auf dem Programm. Die Gäste hatten dem TuS in der Hinrunde die erste Niederlage beigebracht und die Schwächephase vor der Winterpause eingeleitet. Zudem konnte keines der beiden vorherigen Heimspiele gegen ATA gewonnen werden (1:2, 4:4). Gewarnt, dank der Metternicher Niederlage in Gönnersdorf jedoch optimistisch, ging man in dieses wichtige Spiel vor heimischem Publikum.

Entgegen ihrer bekannten Spielweise wartete der Gast ab und stand oftmals mit allen Spielern in der eigenen Hälfte. Dabei hielten sie die Räume eng und verhinderten das gefürchtete Kirchberger Offensivspiel weitestgehend. Urmitz selbst kam zwar mit einigen Angriffen in Strafraumnähe, doch nur selten zu Abschlüssen. Durim Jusufis Schuss aus zwanzig Metern, welcher doch deutlich rechts am Tor vorbeisegelte, war wohl der Höhepunkt der ersten Hälfte aus Gästesicht. Kirchberg scheiterte knapp an einem Torerfolg, als sich Christian Bersch im Tor bei einen hoch in den Strafraum geschlagenen Ball Roman Bärs verschätze und danebengriff. Florian Daum hatte am langen Pfosten jedoch nicht genügend Zeit, um den Ball noch aufs Tor zu bringen und so ging es mit einem verdienten Unentschieden in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde der Tabellenführer zielstrebiger im Offensivspiel und ließ defensiv keinen Torschuss mehr zu. Eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff erlöste Co-Trainer Artem Sagel den TuS und sorgte für die Führung: nachdem sich Olli Michel bei einem Eckball gegen zwei Gästespieler durchsetzen konnte, dann aber am stark haltenden Bersch scheiterte, landete der Klärungsversuch von Hamit Dinler bei Sagel, der diesen erst kontrollierte und dann zum umjubelten Führungstreffer in den Winkel schlenzte. In der Folge verbuchte der TuS noch einige Möglichkeiten, beispielsweise durch Torsten Resch, welcher mit einem sehenswerten Volley an der Latte scheiterte (81. Minute). Da von Urmitz keine Schlussoffensive folgte, wurde der knappe aber verdiente Sieg ohne größeres Zittern über die Bühne gebracht und das Ticket für ein etwaiges Entscheidungsspiel um den Rheinlandliga-Aufstieg gebucht, denn bei noch zwei ausstehenden Spielen und sechs Punkten Vorsprung kann Verfolger Metternich nur noch gleichziehen.

Am Sonntag wird die Erste alles daransetzen, den ersten Matchball zu verwandeln. Anstoß ist um 14:30 Uhr am Trifter Weg in Metternich. Wir freuen uns über jeden einzelnen Zuschauer, der uns anfeuert oder die Daumen drückt!

#TuSammenzumaufstieg

Hendrik Keßler

Zurück