< Juli 2022 August 2022 September 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
23. Spieltag (Bezirksliga-Mitte)
SG Braunshorn
1
:
2
TuS Kirchberg
Gohres (3.), Heimer (58.)

1. Mannschaft: Wichtiger Auswärtserfolg gegen heimstarke Braunshorner

Nach dem Kantersieg in der Vorwoche gegen die SG Vordereifel Müllenbach erwartete den TuS Kirchberg in Braunshorn eine schwierige Auswärtshürde. Die Gastgeber spielen nach ihrem Aufstieg eine tolle Saison und befanden sich vor dem Spiel auf dem 3. Tabellenplatz.

Von Beginn an entwickelte sich eine leidenschaftliche Partie. Dass der Spielaufbau auf dem Rasenplatz in Braunshorn nicht so gestaltet werden konnte wie auf einem Kunstrasen war allen Beteiligte bewusst, wodurch enge Situationen immer wieder mit langen Bällen geklärt wurden. Dennoch wurden diese Flugbälle auf beiden Seiten keineswegs „blind“ gespielt, wodurch die Abwehrreihen immer auf der Hut sein mussten.

Den besseren Start erwischte der TuS: Artur Stürz erkämpfte sich in der 3. Minute an der Außenlinie den Ball und flankte präzise auf Stürmer Lukas Gohres, der trocken zum 1:0 einköpfte. Auch in der Folgezeit erspielte sich Kirchberg ein Chancenplus. Alex Singer aus 16 Metern und Lukas Gohres alleinstehend vor dem Torwart hatten dabei die besten Einschussmöglichkeiten und verpassten denkbar knapp das 2:0. Mit dem knappen Zwischenergebnis von 1:0 ging es dann in die Pause.

In der zweiten Hälfte sollte sich das Spiel ein wenig drehen. Die Gastgeber gaben sich keineswegs auf und es gestaltete sich eine ausgeglichene Begegnung. Die Spielanlage beider Mannschaften blieb ähnlich. Man versuchte defensiv kompakt zu stehen und die Aufbaufehler des jeweils anderen zu nutzen. Kurz nach der Halbzeit hatte Braunshorn den Ausgleich auf dem Fuß, doch Stefan Carbach konnte vor dem einstartenden Marc Morin gerade noch klären.

Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte merkte man dem TuS ein wenig die harte englische Woche an, wodurch in manchen Situationen die letzte Durchschlagskraft und Spritzigkeit fehlte. Dennoch führte ein Eckball, der im Gewühl den eingewechselten Jonas Heimer fand, in der 58. Minute zum 2:0.

Nach dem Treffer zog sich Kirchberg noch weiter zurück und versuchte aus einer kompakten Defensive zu agieren und umzuschalten. Dieses Vorhaben sollte nur bedingt gelingen: Zwar schaffte man es in dieser Phase so gut wie keine Möglichkeit zuzulassen, doch in der Vorwärtsbewegung nach dem Ballgewinn fehlte immer wieder die letzte Idee und Durchschlagskraft.

Spannend wurde es noch einmal, als Braunshorn nach einer Standardsituation den Anschlusstreffer in der 78. Minute durch Kevin Leidig erzielte. Braunshorn versuchte alles, konnte allerdings in der Schlussphase keine entscheidende Torszene für sich verbuchen. Stattdessen scheiterte auf der anderen Seite Torsten Resch aus halblinker Position am Braunshorner Torwart und verpasste nur knapp das 3:1.

Unter dem Strich kann man in meinen Augen aufgrund des Chancenplus von einem verdienten Sieg sprechen. In einem Spitzenspiel – so muss man diese Partie nennen, wenn der 2. gegen 3. spielt – erkämpfte sich der TuS bei einem sehr schwierigen Auswärtsspiel einen wichtigen Sieg und ist weiterhin auf Kurs. In Anbetracht der Tatsache, dass es zusätzlich das 3. Spiel in sieben Tagen war, ist dieser Erfolg noch höher einzuschätzen.

Artem Sagel

Zurück