< Februar 2024 März 2024 April 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
9. Spieltag (Abstiegsrunde Oberliga RLPS)
TuS Kirchberg
3
:
4
FC Hertha Wiesbach
Heimer (6'), Daum (35'), Auler (88')

1. Mannschaft: Viermal Haupts - TuS verspielt zweimal eine Führung bei Torspektakel gegen Wiesbach

Nach der zuletzt enttäuschenden Heimvorstellung gegen Jägersburg war unsere Mannschaft vor heimischen Publikum auf Wiedergutmachung aus.

So entwickelte sich eine rassige Begegnung zwischen unserer Elf und der FC Hertha Wiesbach in der Abstiegsrunde der Fußball-Oberliga.

Für Wiesbach, die mitten im Abstiegskampf stecken, war verlieren verboten. Jedoch war früh im Spiel zu erkennen, dass sich unsere Elf trotz des mittlerweile feststehenden Abstieges nicht hängen lassen und zeigen wollte, dass man auch in dieser Klasse mithalten kann.

So war es unser Team, das besser in die Partie kam. Man konnte bereits in der 5. Spielminute die erste Chance verbuchen. Der zu Beginn sehr aktive Eric Milz enteilte der Wiesbacher Defensive, sein Pass in den Rückraum fand jedoch keinen Abnehmer.

Nur eine Minuten später war es wieder Milz, der über die linke Außenbahn durchbrach. Diesmal war er nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jonas Heimer souverän zur bis dato verdienten Führung. Auch in der Folge kam der TuS immer wieder durch schnell vorgetragene Umschaltmomente gefährlich vor das gegnerische Tor und war dem 2:0 nahe.

Es kam anders. Der Wiesbacher Stürmer Piontek stocherte im liegen den Ball weiter zu seinem Sturmpartner Yannik Haupts, der mit seinem ersten Streich zum 1:1 ausglich. Doch Kampf und Einsatz stimmten am heutigen Tag und so war es wieder unser TuS, der nach einem toll vorgetragenen Angriff in der 35. Minute in Führung ging. Unser Kapitän Florian Daum vollendete zur erneuten Führung. Mit dem Spielstand von 2:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Gleich nach der Pause erhöhte Wiesbach dann gehörig den Druck. Unsere Elf geriet immer weiter in die Defensive und konnte sich zunehmend seltener aus der Umklammerung befreien. Es dauerte jedoch bis zur 70. Minute, als ein missglückter Befreiungsschlag bei Piontek landete, dieser wie schon beim 1:1 Haupts bediente und jener erneut zum Ausgleich traf.

In der Folge war es wieder Haupts, der mit seinen Treffern Nummer 3 und 4 zum Matchwinner avancierte. Erst erzielte er kurz nach dem Ausgleich den Führungstreffer zum 2:3 (76. Minute), bevor er in der 84. Minute zum vorentscheidenden 2:4 erhöhen konnte.

Unser Team bewies jedoch Moral und verkürzte zwei Minuten vor dem Ende durch Jannik Auler noch einmal auf 3:4. In der 7. Minute der Nachspielzeit dann fasst sogar noch der Ausgleich: Florian Daum zirkelte eine Hereingabe um Millimeter am linken Torpfosten vorbei.

So blieb es beim 3:4 aus underer Sicht und man stand am Ende wieder mit leeren Händen da. Moral und Einsatz stimmten diesmal jedoch über weite Strecken der Partie.

Jetzt gilt es, die verbleibenden drei Spiele mit dem gleichen Einsatz zu bestreiten, um sich in den vorerst letzten Oberligaspielen vernünftig zu verabschieden.

Aufstellung:

R. Hammen, J. Heimer (77. Minute: S. Özer), F. Daum, D. Schröder, A. Sagel (67. Minute: J. Sagel), E. Milz, J. Hohns, T. Müller (57. Minute: T. Reifenschneider), D. Weber, R. Bär, L. Gohres (67. Minute: J. Rode)

Danny Weber

Zurück