< Juli 2022 August 2022 September 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
24. Spieltag (Bezirksliga-Mitte)
TuS Kirchberg
4
:
0
SG Treis Karden

TuS Kirchberg – SG Treis-Karden 4:0 (3:0)

Nach den zuletzt sehr erfolgreichen Wochen galt es am Wochenende, gegen die abstiegsbedrohte SG konzentriert zu bleiben und an die vergangenen Leistungen anzuknüpfen. Vor allem aufgrund des 1:4-Auswärtssieges Treis-Kardens in Rheinböllen war man im Kirchberger Lager ob der kommenden Aufgabe gewarnt, wenngleich die letzte Niederlage vom 26.03.2016 datiert, als man zu Hause mit 1:3 unterlag.

Vor fast zweihundert Zuschauern legte der heimische TuS einen fulminanten Auftakt hin: Nach nur sechs Minuten lief Jonas Heimer mit dem Ball am Fuß im Alleingang durch die Gästeabwehr, um den Ball schließlich in den langen Winkel zu zirkeln. Davon wohl inspiriert, schlenzte Alexander Singer diesen nur fünf Minuten später aus ähnlicher Position an die gleiche Stelle zum 2:0. Danach ebbte das Kirchberger Angriffsspiel etwas ab und die Gäste fanden ins Spiel, kreierten dabei jedoch nur eine nennenswerte Chance, als Tobias Viertl mit einem Schuss aus halblinker Position lediglich den Außenpfosten traf. Nahezu mit dem Pausenpfiff legte Heimer mit seinem zweiten Tor das 3:0 nach, als er einen Schuss von Lukas Gohres im Nachschuss ins Tor beförderte.

Nach dem Seitenwechsel ließ die Erste des TuS defensiv nahezu nichts zu und hatte offensiv einige Chancen, die jedoch mit einer Ausnahme allesamt ungenutzt blieben. Lediglich in der 66. Minute traf die Heimelf in Form von Süleyman Özer nochmal ins Tor, nachdem dieser von Oliver Michel bedient wurde. Durch die gute Arbeit in der Defensive rächten sich die vielen ausgebliebenen Chancen jedoch nicht mehr und man fuhr einen ungefährdeten Heimsieg ein.

Bereits am Donnerstagabend um 20:30 Uhr steht das Derby gegen den TuS Rheinböllen an, bis es am Sonntag in Mörschbach gegen die SG ALM um weitere drei Punkte geht. Wir hoffen in beiden Derbys auf zahlreiche Unterstützung!

Hendrik Keßler

Zurück