< Juli 2022 August 2022 September 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
11. Spieltag (Rheinlandliga)
TuS Kirchberg
3
:
2
FSV Trier-Tarforst
Lukas Gohres (22.), Jonas Heimer (60., 70.)

1. Mannschaft: TuS triumphiert gegen Topfavorit Trier-Tarforst

Letzten Sonntag durften wir in Kirchberg die Gäste aus Trier-Tarforst begrüßen, welche den ersten Platz in der Tabelle belegen. Die erfahrene Trierer Mannschaft ist bekannt für ihren offensiven Spielstil. Man konnte schon im Vorhinein erahnen, dass es ein offensives Spiel geben würde. Und ich denke, die Zuschauer wurden darin auch bestätigt.

Kommen wir nun zum Spiel. In den Anfangsminuten machte Trier das Spiel, wir brauchten ein wenig, um ins Spiel zu finden. Doch nach dem etwas nervösen Beginn, arbeiteten wir uns immer besser ins Spiel hinein. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch ohne die zunächst großen Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Ecke kam dann der Befreiungsschlag aus dem eigenen Sechzehner. Lukas Gohres reagierte schneller als die Verteidiger aus Trier und setzte sich stark gegen zwei Gegenspieler durch. Er lief allein auf den Gästekeeper zu, blieb cool und verwandelte den Ball zum 1 zu 0 für den TuS. Anschließend lief es dann besser für uns. Unmittelbar folgend hätten wir mit einem weiteren Tor in Führung gehen müssen, doch der Torwart hielt stark gegen den Schuss von Patrick Sehn-Henn. Die Gäste blieben jedoch zu jeder Zeit gefährlich. Auch der letzte Pass von Trier im vorderen Bereich konnte keinen Abnehmer finden. In der 35. Minute konnte Nico Neumann einen Steckpass hinter unserer Abwehrkette gekonnt verarbeiten und traf zum Ausgleich. Mit einem leistungsgerechten 1 zu 1 ging es dann in die Pause.

Direkt nach der Pause ging der Gast in Führung. Nach einer schönen Flanke von rechts köpfte Neumann, der in den Sechszehner eingelaufen war, gegen die Laufrichtung von Marc Reifenschneider ins Tor. Wer dachte, die Führung würde die Gäste beflügeln, wurde enttäuscht. Der TuS machte nun Druck und drängte auf den Ausgleich. Wir hatten gleich mehrere gute Möglichkeiten. In der 60. Minuten war es dann so weit. Nach einem geblockten Schuss im Sechzehner landete der Ball bei Jonas Heimer. Er verarbeitete den Ball aus 17 Metern direkt und setzte den Ball an Freund und Feind vorbei in den rechten Winkel, ein klares Traumtor!

Das Spiel war nun ausgeglichener, es ging hin und her. Dabei wurden sich harte, aber faire Zweikämpfe geliefert. Nach 75 Minuten wurde Gohres im Strafraum zu Fall gebracht. Es folgte die richtige Entscheidung der Schiris auf Elfmeter. Jonas Heimer blieb cool und vollstreckte den Elfer. Nun hieß es 3 zu 2 für uns. Die Gäste versuchten in den Schlussminuten alles, um noch das Unentschieden zu erreichen. Die TuS Abwehr um Torwart Marc Reifenschneider hielt allerdings bis zum Schluss dagegen.

Fazit:

Ein temporeiches und offensives Fußballspiel von beiden Seiten, welches den Zuschauern viel Spaß bereitet hat. Jeder Spieler hat 100% gegeben und es hat richtig Spaß gemacht Fußball zu spielen. Wir hoffen sehr, dass wir dieses Engagement erneut für das heutige Heimspiel mitnehmen können.

Aufstellung:

M. Reifenschneider, J. Heimer (87. Minute: F. Brunk), F. Daum, P. Sehn-Henn, Y. Kerzan, J. Rode (58. Minute: T. Reifenschneider), T. Müller, D. Weber (79. Minute: L. Görgen), R. Bär, L. Gohres (89. Minute: J. Auler)

Florian Daum

Zurück