< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
Spieldaten wurden nicht gefunden!

1. Mannschaft: Rote Karte und fehlende Konsequenz sorgen für deutliche Heimniederlage gegen den Tabellenführer

Nach einer witterungsbedingt eher durchwachsenen Wintervorbereitung, bei der zahlreiche Testspiele und in den vergangenen Wochen auch Ligaspiele ausfielen, ging es für die Mannschaft von Christian Schneider endlich im Ligabetrieb los. Beim Auftaktmatch im Jahr 2018 erwartete man dabei keinen geringeren als den Tabellenführer aus Ahrweiler. Eine Mannschaft die hochkarätig aufgestellt ist und nur noch vom FC Metternich im Vorhaben „Aufstieg“ gestoppt werden kann.

Aufstellung

Der TuS musste weiterhin auf die langzeitverletzten Lukas Gohres und Alex Singer verzichten. Lukas ist mittlerweile auf einem guten Weg und befindet sich im Aufbautraining. Alex arbeitet an seinem Bandscheibenvorfall und wird wohl noch bis zum Sommer ausfallen. Neben den zwei Verletzten waren Christopher Wild (verhindert), Roman Bär und Alex Malysch (beide Studium) nicht mit an Bord. Erfreulicher Weise war unser Kapitän Florian Daum nach seinem Kreuzbandriss zum ersten Mal wieder im Kader und kann ab jetzt wieder voll mitwirken. Neben ihm nahmen Patrick Sehn-Henn und Artur Stürz Platz auf der Bank.

Spielverlauf

Die Partie ging munter los und der TuS Kirchberg fand von Beginn an gut ins Spiel. Beide Mannschaften agierten etwas abwartend und lauerten auf Aufbaufehler. Die erste gute Torgelegenheit hatte Fabian Brunk, der freistehend aus halbrechter Position verzog. Praktisch im Gegenzug machten es die Gäste besser: Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld stieg Jan Rieder im Strafraum am höchsten und sorgte mit einem Kopfball für den Führungstreffer. Im weiteren Spielverlauf ließ sich der TuS von dem Rückstand nicht verunsichern und spielte munter nach vorne. Immer wieder brachte man in den Halbräumen zwischen Abwehr- und Mittelfeldkette unsere Offensivkräfte in eine offene Position, woraus gute Tormöglichkeiten resultierten. Dabei waren die Einschussmöglichkeiten von Süley Özer aus halbrechter Position die nennenswertesten. In dieser Drangphase bewahrte der erfahrene Tabellenführer einen kühlen Kopf und sorgte in der 41. Minute durch Aldin Sukic für das 2:0. Ein sehenswerter Schlenzer brachte den ABC auf die Siegerstraße. Als dann in der 44. Minute unser Innenverteidiger Stefan Carbach die rote Karte sah, war das Spiel praktisch gelaufen.

In der zweiten Hälfte verwaltete Ahrweiler die Führung und Kirchberg bemühte sich – ohne mit einem Mann weniger die Ordnung zu verlieren – irgendwie den Anschlusstreffer herzustellen. Auch in der zweiten Hälfte bot der TuS eine gute Partie, konnte aber in Unterzahl keine entscheidenden Akzente setzen. Toptorjäger Almir Porca sorgte in der 57. Minute für die endgültige Entscheidung. Positiv waren alle drei Einwechslungen des TuS, die nochmal für frischen Wind sorgten und alles in die Waagschale warfen. Ahrweiler spielte die Partie souverän runter und gewann das Spiel mit 3:0.

Fazit

Spielerisch war der TuS dem Tabellenführer keineswegs unterlegen. Allerdings fehlt unserer Mannschaft – wie schon die gesamte Saison – die letzte Entschlossenheit und Cleverness, um auch solche Partien für sich zu entscheiden. Es gilt im weiteren Saisonverlauf an diesen Punkten zu arbeiten.

Artem Sagel

Zurück