< November 2022 Dezember 2022 Januar 2023 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
22. Spieltag (Rheinlandliga)
SG Malberg
3
:
5
TuS Kirchberg
Heimer (23'), Gohres (31'), Gohres (66'), Wollny (88'), Bär (90+5')

1. Mannschaft nimmt auch schwere Auswärtshürde in Malberg

Nach unfreiwilliger zweiwöchiger Corona-Pause ging es für unsere 1. Mannschaft zum ersten Mal in der Rheinlandliga in den Westerwald nach Malberg. Dort wartete auf die Mannschaft von Patrick Joerg nach dem Heimsieg gegen Hochwald-Zerf und den hart erkämpften drei Punkten in Mehring das nächste schwere Auswärtsspiel. Trotz einigen komplizierten personellen Umständen war die Mannschaft gewillt, auch diese Auswärtshürde zu nehmen, um auswärts weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Der Start in die Partie hätte allerdings nicht schlechter für den TuS laufen können: Bereits nach fünf Minuten geriet unsere Mannschaft in Rückstand. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltete die SG Malberg schnell um und bediente über außen ihren Torjäger Justin Nagel, der im Zentrum keine Mühe hatte, den Ball aus fünf Metern im Tor unterzubringen. Wie im letzten Spiel musste unsere Mannschaft einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Doch dieses Mal zeigte sie eine schnelle Reaktion: Nach einem Ballgewinn in vorderster Linie ließ Jonas Heimer noch zwei Gegenspieler aussteigen und vollendete sicher flach ins Eck zum 1:1-Ausgleich (23. Minute). Von dort an war unsere Mannschaft besser im Spiel und erspielte sich weitere Gelegenheiten durch Lukas Gohres und Torsten Resch, die allerdings nicht den Weg ins Tor fanden.
Besser machte es Gohres in der 31. Minute: Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schaltete der TuS schnell um. Yannik Kerzan bediente Luki Gohres mit einem Steckball in die Tiefe, den Luki sicher zum 1:2 versenkte.
Eine weitere gute Möglichkeit ergab sich wieder einmal durch ein klasse Solo von Heimer, der allerdings allein vor dem Keeper den Ball links neben das Tor setze.
Die Heimelf kam immer wieder nach einfachen Ballverlusten im Spielaufbau gefährlich vor das Tor unserer ersten Mannschaft. Ein weiterer dieser Ballverluste führte erneut zu einer Flanke von außen und wieder vollendete Torjäger Nagel, der allerdings beim vermeintlichen Anschlusstreffer im Abseits stand. Damit ging es mit einer 2:1-Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel musste unser TuS sofort wieder den nächsten Rückschlag einstecken: Eine zu kurz geklärte Ecke wurde erneut vors Tor gebracht, wo Colin Remy unbedrängt aus fünf Metern einköpfen konnte. In dieser Phase schien das Spiel ein bisschen in Richtung der Heimelf zu kippen, ohne dass sie sich große Tormöglichkeiten erarbeiten konnten.
Auf der Gegenseite war es ein blitzschnell ausgeführter Einwurf von Heimer auf Gohres, der den Keeper gekonnt mit einem Lupfer ins lange Eck überwand und damit unseren TuS in diesem wilden Spiel wieder in Führung brachte.

In der 73. Minute kam es dann zu einer weiteren erfreulichen Aktion für unsere Mannschaft. Nach 7-monatiger Verletzungspause betrat unser Youngster Timo Wollny endlich wieder das Spielfeld (schön, dich wieder auf dem Platz zu sehen, Timo!).

Nach dem erneuten Führungstreffer war das Spiel von vielen Zweikämpfen und Foulspielen geprägt. Die Heimmannschaft drückte auf den Ausgleich, ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erspielen. Doch wie es der Fußballgott eben will, war es Wollny vorbehalten, 15 Minuten nach seiner Einwechslung mit dem 2:4 für den TuS für die vermeintliche Vorentscheidung zu sorgen. Nach einem gut vorgetragenen Konter verwandelte er souverän freistehend vor dem Keeper ins linke Eck.

Doch es war eben nur die vermeintliche Vorentscheidung: Ein langer Ball in unseren Sechszehnmeterraum konnte wieder einmal nicht ausreichend geklärt werden. Der Ball landete vor den Füßen von Arthur Becker, der mit dem 3:4 (90. Minute) noch einmal kurz Hoffnung bei der Heimelf aufkommen ließ. Diese Hoffnung war allerdings nur von kurzer Dauer, denn in der 94. Minute vollendete Roman Bär mit einem präzisen Flachschuss einen weiteren Konter des TuS und sorgte damit für die endgültige Entscheidung. Damit endete das erwartet schwere Auswärtsspiel in Malberg mit einem 3:5 Tor-Spektakel für unsere erste Mannschaft.

Aufstellung:

M. Reifenschneider, D. Weber, P. Sehn-Henn, T. Müller, T. Reifenschneider, R. Bär, Y. Kerzan, L. Görgen (54. Minute: A. Sagel), J. Heimer, L. Gohres, T. Resch (73. Minute: T. Wollny)

Tim Reifenschneider

Zurück