< April 2024 Mai 2024 Juni 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
Spieldaten wurden nicht gefunden!

Starke Gäste aus Gering-Kollig machen dem TuS Kirchberg das Leben schwer

Nach einer langen Vorbereitung und vielen intensiven Einheiten konnten sich die Zuschauer am vergangenen Sonntag endlich wieder auf Bezirksligafußball freuen. Dabei erwartete der TuS Kirchberg auf heimischem Geläuf den SV Gering-Kollig. Ein Gegner, der besonders über ein mannschaftlich geschlossenes Team verfügt.

Es entwickelte sich von Beginn an das erwartet Spiel: Der TuS hatte die größeren Spielanteile und Gering-Kollig wartete erstmal ab und versuchte über Umschaltsituationen zum Erfolg zu kommen. So ging die Partie munter los und Spielmacher Alex Singer hatte direkt zu Beginn das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte allerdings am Pfosten. Fast im Gegenzug dann der erste Rückschlag: Die Gäste nutzten eine Unachtsamkeit von Kirchberg eiskalt aus und gingen in der 10. Minute durch Roland Augst mit 1:0 in Führung.

Ähnlich wie bereits beim Rheinlandpokalspiel in Spay ließ sich der TuS von diesem Rückstand nicht beeindrucken und spielte weiterhin ohne Hektik nach vorne. Aus dieser Spielweise resultierte nur drei Minuten nach dem Gegentreffer der Ausgleich durch Torsten Resch. Der Goalgetter wurde dabei nach einer schönen Kombination über außen mustergültig von Christopher Wild bedient. Nach diesem Treffer erhöhte Kirchberg den Druck und kam immer wieder durch gute Bälle hinter die Kette zu Torgelegenheiten. Eine davon nutze in der 17. Minute der stark aufspielende Jonas Heimer, der sich nach einer Kombination über Artem Sagel und Süley Özer mit einem guten ersten Kontakt in den 16er spielte und anschließend den Ball eiskalt am Torwart vorbei schob.

Wer nun glaubte, dass das Spiel von alleine läuft, sollte eines Besseren belehrt werden. Die Gäste gaben sich zu keiner Minute auf und blieben weiterhin über Umschaltsituationen und ihre schnellen Offensivleute brandgefährlich. Dennoch ging es mit einem leistungsgerechten 2:1 in die Pause.

Im zweiten Durchgang versuchte der TuS Kirchberg einfache Ballverluste zu vermeiden und die Angriffe noch konzentrierter zu Ende zu spielen. Durch ein schnelles Passspiel wollte man den Gästen den Zugriff in den Zweikämpfen nehmen, was teilweise auch gut gelang. In der 54. Minute dann die erste kleine Vorentscheidung: Durch eine Passstafette kam der Ball zu Patrick Sehn-Henn, der von halbrechter Position am 16er den Ball nach innen mitnahm und mit all seinem Willen das 3:1 erzielte.

In der Folgezeit verflachte die Partie ein wenig. Gering-Kollig schaffte es nur bedingt den TuS unter Druck zu setzen und Kirchberg ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. In dieser Phase verpasste die Mannschaft die sich ergebenden Räume zu ihren Gunsten zu nutzen, wodurch es bis zur Schlussphase bei der 3:1 Führung blieb. In der 86. Minute kam bei den Gästen ein kleiner Funken Hoffnung auf, nachdem Christian Funk einen umstrittenen Handelfmeter verwandelte. Doch in den letzten Minuten konnte sich der SV Gering-Kollig keine nennenswerte Torgelegenheit erarbeiten, wodurch sich der TuS Kirchberg über einen 3:2 Erfolg freuen durfte.

Fazit: Ein etwas holpriger, aber erfolgreicher Start beschert dem TuS Kirchberg die wichtigen ersten drei Punkte. Auch wenn noch nicht alle Abläufe perfekt passten und Luft nach oben ist, sollte in diesem Zusammenhang nicht unbeachtet bleiben, dass der TuS in dieser Heimpartie auf einen guten Gegner traf, der mannschaftlich geschlossen verteidigte und taktisch gut eingestellt war.

Aufstellung:  Kunz – Sagel, Rieder, Carbach, Wild – Resch (76. Brunk), Reifenschneider, Heimer, Singer (67. Müller), Sehn-Henn (57. Michel) – Özer

Artem Sagel

Zurück