< August 2019 September 2019 Oktober 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
6. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - SG Eintracht Mendig/Bell, 17:15
8
9
10
11
12
13
14
7. Spieltag (Rheinlandliga): SG Schneifel-Stadtkyll - TuS Kirchberg, 18:00
15
16
17
18
19
20
21
22
8. Spieltag (Rheinlandliga): TuS Kirchberg - TuS Mayen, 15:00
23
24
25
26
27
28
29
9. Spieltag (Rheinlandliga): SV Windhagen - TuS Kirchberg, 15:30
30
 
 
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
22. Spieltag (Bezirksliga-Mitte)
TuS Kirchberg
9
:
0
SG Vordereifel Müllenbach

Nach dem befreienden Auswärtssieg in Koblenz gegen Anadolu Spor erwartete man in Kirchberg ein enges Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten, der seit April 2012 ohne Punktgewinn in Kirchberg ist. Allerdings holten die Gäste im Jahr 2019 zehn der möglichen zwölf Punkte und hatten nach der 1:4-Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung offen.

Entgegen der Erwartungen wurde die Partie jedoch eine klare Angelegenheit: Nachdem sich Florian Daum bei einem Sprint nach nicht einmal zehn Minuten an den Oberschenkel fasste und sich Lukas Gohres bereits fertig machte, lies es sich Daum nicht nehmen vor seiner Auswechslung noch zu treffen. Zehn Minuten nach dessen Einwechslung traf dann auch Gohres (23. Minute), der den Ball nach Vorarbeit Alexander Singers ins Eck schob. Wieder gut zehn Minuten später machte Singer es dann selbst und schlenzte den Ball aus gut dreißig Metern über Gästetorwart Patrice Sesterhenn ins lange Eck. Fünf Minuten vor der Pause machte Gohres den Doppelpack perfekt, als er Sesterhenn den Ball vom Fuß klaute und ungestört zum 4:0-Pausenstand einschob.

Obwohl der TuS nach der Pause einen Gang zurückschaltete, war von den Gästen offensiv weiterhin nichts zu sehen. Stattdessen fiel das fünfte Tor der Kirchberger, nachdem Artem Sagel mit einem hohen Steilpass auf Alexander Singer die gegnerische Viererkette aushebelte und Singer im Anschluss noch den Gästekeeper überlupfte. Es folgten Tore durch den kurz zuvor eingewechselten Jonas Heimer (73. Minute), das dritte Tor von Alexander Singer, der eine Flanke von Artur Stürz aus der Luft pflückte und per Dropkick auf 7:0 erhöhte (78. Minute) und noch zwei Treffer durch Lukas Gohres (81. und 86. Minute), eines davon mit dem Kopf. Gohres machte damit seinen ersten Viererpack für den TuS perfekt, während sich Singer in der Torjägerliste auf Rang sieben verbessern konnte.

Nun geht es darum, dieses Spiel so schnell wie möglich aus dem Kopf zu bekommen, da bereits am Mittwochabend das Nachholspiel auf dem Gönnersdorfer Rasenplatz ansteht. Dort hilft nur ein eiserner Wille, um auf Metternich aufschließen zu können. Das Spiel beginnt um 20:15 Uhr, ein FanBus fährt um 18:30 Uhr an der Kirchberger Schule. Wir hoffen trotz des Termins unter der Woche auf zahlreiche Unterstützung!

Hendrik Keßler

Zurück