< Juli 2022 August 2022 September 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
2. Spieltag (Rheinlandliga)
TuS Kirchberg
4
:
1
FV Morbach
Sehn-Henn (10'), Daum (64'), Auler (71'), Wollny (75')

1. Mannschaft: Heimauftakt geglückt – TuS schlägt den FV Hunsrückhöhe Morbach mit 4:1

Rheinlandliga – 2. Spieltag – 09.09.2020

TuS Kirchberg – FV Hunsrückhöhe Morbach 4:1 (1:0)

Nach dem glücklichen Unentschieden zum Auftakt gegen Aufsteiger TuS Montabaur (1:1) war das Team von Trainer Patrick Joerg beim Heimauftakt auf Besserung aus. Die Gäste aus Morbach, im Vorjahr noch als SV Morbach zum Zeitpunkt des Abbruchs auf Platz fünf gelegen, starteten als neugegründeter Verein mit einem 2:0 gegen die SG Neitersen/Altenkirchen. Das letzte Aufeinandertreffen zum Ende der Hinserie der Vorsaison in Morbach endete nach einer guten ersten Halbzeit des TuS und einer besseren zweiten Halbzeit des damaligen SV mit 1:1. Gerade in der zweiten Spielhälfte wurde deutlich, welch eine spielstarke Mannschaft der TuS am Mittwochabend empfangen würde. Im Vergleich zum Auftakt in Montabaur veränderte Patrick Joerg nur auf einer Position die Startformation: Jannik Auler rückte für den verhinderten Jonas Heimer auf. Der FV veränderte auf zwei Positionen: Maximilian Hoffmann und Lorenz Schmitt ersetzten Matthias Haubst und Sebastian Schell in der Startelf.

Beide Mannschaften machten hoch Druck und versuchten dem Gegner im Aufbauspiel wenig Platz zu lassen. Die erste Chance verbuchten die Gäste nach zwei Minuten per Freistoß, welchen Torhüter Robin Hammen zur Ecke abwehrte. Für die Elf vom Wasserturm kam Artem Sagel in der siebten Minute zum ersten Abschluss, sein Versuch aus der Distanz brachte jedoch keine Gefahr für Yannick Görgen im Gästetor. Wirklich gefährlich wurde es dann zum ersten Mal nach neun Minuten, nachdem die Gäste einen Einwurf schnell ausführten und aus etwa sechs Metern zum Abschluss kamen, welcher jedoch weit über den Querbalken flog. Nun scheinbar etwas wacher, antworteten die Blau-gelben prompt: Nach einem Foul an Roman Bär an der Außenlinie, brachte Jakob Sievert eine Freistoßflanke auf den vorderen Pfosten. Dorthin lief Rückkehrer Patrick Sehn-Henn und nickte völlig ohne Gegenwehr zum 1:0 ein.

In der einundzwanzigsten Minute wurde es dann brenzlig vor dem Heimtor, als das Schiedsrichtergespann unter der Leitung Robert Depkens einen Morbacher Kopfballtreffer nicht anerkannte, da der Ball vor der vorausgehenden Flanke wohl die Torauslinie überschritten hatte. In der Folge bewahrte die Elf vom Wasserturm die Ruhe und verwaltete die Führung. Morbach kam zwar noch zu weiteren Gelegenheiten, insgesamt schien die knappe Führung jedoch eher ungefährdet, auch weil ein stets wachsamer Robin Hammen im Kirchberger Tor und die geschlossen agierende Innenverteidigung einige Pässe in die Tiefe der Gastmannschaft abfangen konnten.

Nach dem Seitenwechsel waren die Morbacher aktiver und drängten auf den Ausgleich. Neun Minuten nach Wiederanpfiff musste der TuS auch eben jenen hinnehmen, nachdem eine flache Hereingabe André Petrys von Tim Müller unglücklich bei dessen Klärungsversuch ins eigene Tor abgefälscht wurde. Scheinbar unbeeindruckt wurden die Hausherren in der Folge jedoch wieder aktiver in der Offensive. Vier Minuten nach dem Ausgleich hatte Florian Daum die erneute Führung auf dem Fuß, konnte den Ball aus sechs Metern jedoch nicht im Tor unterbringen. Wiederum nur sechs Minuten später machte er es dann besser: Artem Sagel eroberte den Ball am gegnerischen Sechzehner und legte auf den allein gelassenen Daum quer. Diesmal schob er konzentriert ein und sorgte für die erneute Führung.

Kurz darauf fiel dann die Vorentscheidung: Der gerade erst eingewechselte Timo Wollny schickte Patrick Sehn-Henn, welcher im Strafraum auf Jannik Auler zurücklegte, der den Ball im ungehüteten Tor unterbringen konnte. In der 75. Minute eroberte Wollny dann den Ball in der Morbacher Hälfte und fand diesmal selbst den Abschluss, welcher im unteren rechten Eck einschlug. Ob der klaren Führung, passierte in der letzten Viertelstunde nichts mehr und der TuS konnte seinen ersten Saisonsieg feiern.F

Fazit:

Ein insgesamt enges Spiel wurde schlussendlich so deutlich, weil die Mannen von Patrick Joerg den Gegner aus Morbach stets früh unter Druck setzten, sodass diesen Fehler unterliefen, die zu Toren genutzt werden konnten. Eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Spiel gegen Montabaur (1:1) von allen Akteuren und eine kluge Einwechslung von Trainer Patrick Joerg, dessen Joker Timo Wollny das 3:1 einleitete und das 4:1 selbst erzielte, führten zu einem verdienten ersten Saisonsieg.

Aufstellung:

R. Hammen, J. Auler (82. Minute: F. Brunk), T. Reifenschneider, F. Daum (76. Minute: L. Gohres), A. Sagel, P. Sehn-Henn, J. Sievert, C. Wild, T. Müller (88. Minute: D. Kühn), S. Özer, R. Bär

Hendrik Keßler

Zurück