< Juli 2022 August 2022 September 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
12. Spieltag (Rheinlandliga)
TuS Kirchberg
5
:
0
SG 99 Andernach
Gohres (7'), Heimer (15'), Daum (18', 80'), Sehn-Henn (87')

1. Mannschaft: Fulminanter Start bringt den zweiten Kantersieg in Folge und Tabellenplatz zwei!

Nach dem deutlichen Sieg am Wochenende waren die Männer von Trainer Patrick Joerg auch gewillt, das zweite Spiel einer Heimspielserie erfolgreich zu bestreiten. Zudem kam mit dem Gast aus Andernach ein direkter Konkurrent um die vorderen Plätze in der Liga. Der Respekt vor dem Gast war da, denn sollte Andernach seine Nachholspiele gewinnen, wären Sie geteilter Tabellenführer. Genau das wollte die Erste verhindern und sich selbst unter den Top 3 festsetzen.

Vom Anpfiff weg begann der TuS mit hohem Pressing und Tempofußball. Dies stellte die SG von Anfang an vor große Probleme. In den ersten fünf Minuten erspielte man sich bereits zwei gute Tormöglichkeiten durch Torsten Resch. Auch wenn Resch die beiden Gelegenheiten selbst nicht nutzen konnte, setzte er sich in der 7. Minuten auf der linken Außenbahn durch und bediente Lukas Gohres mit einem schönen Seitenwechsel. Gohres kam aus halbrechter Position zum Abschluss und versenkte den Ball flach im langen Eck.

Doch die Mannschaft ruhte sich auf der 1:0-Führung nicht aus und spielte weiter druckvoll nach vorne. Bereits in der 15. Minute erzielte Jonas Heimer per Abstauber das 2:0. Den vorangegangenen Schuss von Kapitän Florian Daum konnte der SG-Keeper nur vor die Füße von Heimer klatschen lassen, der anschließend keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen.

Nur drei Minuten später fiel das 3:0 durch Florian Daum. Daum musste nach einer starken Vorarbeit von Lukas Gohres, der sich über die rechte Seite schön durchsetze und den Ball in die Mitte legte, nur noch einschieben. Damit war das Spiel entschieden. Die Zeitung schrieb von einer Gala-Vorstellung in den ersten 20 Minuten.

Anschließend stellten die Gäste von einer Dreier- auf eine Vierkette um und die Männer vom Wasserturm nahmen erst einmal den Fuß vom Gaspedal. Dennoch ließen sie keine Tormöglichkeit für die Gäste zu. So ging es mit einer beeindruckenden 3:0-Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause spielte die Erste konzentriert weiter, allerdings nicht mehr so zielstrebig und druckvoll, wie sie es in den ersten 45 Minuten tat. In der 53. Minute ergab sich für Lukas Gohres eine Chance auf 4:0 zu erhöhen, er scheiterte aber im Duell am Gästeschlussmann.

Um die 70. Minute herum ergaben sich für die Gäste drei Möglichkeiten, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Abwehr des TuS konnte dies verhindern. Dabei ist besonders die Rettungstat von Jonas Heimer zu erwähnen, der nach einer Flanke, die an Freund und Feind vorbei in Richtung des langen Ecks flog, auf der Linie klären konnte.

Die endgültige Entscheidung brachte dann wieder einmal Florian Daum mit seinem bereits neunten Saisontreffer zum 4:0 in der 80. Minute. Patrick Sehn-Henn durfte sich mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 86. Minute ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen. Damit war der nächste Kantersieg vor den eigenen Fans eingefahren.

Fazit:

Trainer Patrick Joerg war mit der gezeigten Leistung seiner Mannen sehr zufrieden und gab der Mannschaft das Wochenende frei. Mit diesem eindrucksvollen Sieg hat man sich ein weiteres Spitzenspiel erarbeitet. Der nächste Gegner ist der Tabellendritte Ahrweiler BC. Dieser Gegner wird der Mannschaft wieder alles abverlangen und benötigt eine gute und akribische Trainingswoche, um wieder ein positives Ergebnis zu erzielen.  

Aufstellung:

M. Reifenscheider, J. Heimer, F. Daum, A. Sagel, P. Sehn-Henn, T. Resch (71. Minute: S. Özer), Y. Kerzan, J. Rode, T. Müller, R. Bär, L. Gohres (80. Minute: N. Wilki)

Marc Reifenschneider

Zurück