< Juli 2022 August 2022 September 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
26. Spieltag (Rheinlandliga)
SG Neitersen
1
:
1
TuS Kirchberg
Kerzan (67')

Erste Mannschaft kommt gegen Neitersen nicht über ein Unentschieden hinaus

Mit einem klaren Spielplan und dem Bewusstsein, dass man auf eine körperlich robuste, auf Konter lauernde Mannschaft treffen würde, fuhr unsere Erste am Sonntagmittag in den Westerwald zur SG Neitersen. Gegen diese Mannschaft hatte man in den vergangenen zwei Aufeinandertreffen nicht punkten können. Umso mehr war das Ziel, dieses Mal das Spiel für sich zu entscheiden.

Doch dieses Ziel war bereits nach fünf Minuten weiter in die Ferne gerückt, als die SG mit dem 1:0 Führungstreffer vorlegte. Dieses frühe Gegentor sollte keine unerhebliche Auswirkung auf den Spielfluss haben. Fortan war das Spielgeschehen immer wieder von kleinen Spielunterbrechungen und Verzögerungen geplagt, was nicht zuletzt auch an den unsauber ausgespielten Offensivaktionen unsererseits lag. Dies spielte der SG Neitersen weiter in die Karten, die nun noch tiefer stand und weiterhin ihre gefährlichen Umschaltmomente vorweisen konnte.

Dennoch war unsere Mannschaft gewillt, weiterhin nach vorne zu spielen. In vielen Angriffen fehlten letztlich die entscheidende Überzeugung und die Ruhe, diese zu Ende zu spielen. Nach einigen verunglückten Abschlüssen war es letztlich ein zielstrebig ausgespielter Angriff, welchen Jonas Heimer per Kopf nach Hereingabe von Artem Sagel aus unserer Sicht leider nur an die Latte setzen konnte. Diese Aktion leitete die für uns beste und gefährlichste Phase der ersten Halbzeit ein, wobei es weiterhin an der letzten Entschlossenheit haperte.

In der zweiten Halbzeit blies das Spielgeschehen dasselbe. Unsere Mannschaft machte das Spiel, die Aktionen blieben jedoch durchweg zu unsauber und fehlerbehaftet. Schließlich war es ein, wie zu selten, sauber gespielter Angriff, welchen Yannik Kerzan in der 67. Minute zum 1:1 veredeln konnte, nachdem diesem zuvor ein unstrittiger Elfmeter verwehrt geblieben war. Zudem kamen fortan beide Mannschaften zu ihren hochkarätigen Torchancen. Auf Seiten des TuS waren es Patrick Sehn-Henn, Jonas Heimer und der eingewechselte Jannik Auler, welche mit ihren Abschlüssen nur knapp an der 2:1-Führung scheiterten. Auf der anderen Seite konnten Danny Weber und der sonst kaum geforderte Marc Reifenschneider in den letzten fünf Minuten zwei riesige Torchancen der Heimmannschaft abwehren.

Alles in allem ein zu erwartendes Spiel, mit einer tiefstehenden Heimmannschaft und einem TuS, der das Spiel aufziehen musste, es an diesem Sonntag jedoch nicht mit der nötigen Sauberkeit und Gier auf den Platz bringen konnte. Dazu kamen umstrittene Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns auf beiden Seiten, was letzten Endes zu einem für uns ernüchternden Unentschieden im Aufstiegsrennen endete.

Jetzt gilt es weiterzumachen und erneut die nötige Leichtigkeit auf den Platz zu bringen. Die Möglichkeit, wieder auf die Siegesstraße zu gelangen, gibt es am Ostersonntag, dem 17. April, gegen die SG aus Ellscheid

Aufstellung:

M. Reifenschneider, J. Heimer, T. Reifenschneider, F. Daum, A. Sagel, T. Resch (74. Minute: J. Auler), Y. Kerzan, J. Rode, D. Weber, R. Bär, L. Zirwes (57. Minute: S. Özer)

Jannick Rode

Zurück