< Dezember 2017 Januar 2018 Februar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Training E-Jugend
2
Training E-Jugend
3
Training E-Jugend
4
Training E-Jugend
5
Training E-Jugend
6
Training E-Jugend
7
Training E-Jugend
8
Training E-Jugend
9
Training E-Jugend
10
Training E-Jugend
11
Training E-Jugend
12
Training E-Jugend
13
Training E-Jugend
14
Training E-Jugend
15
Training E-Jugend
16
Training E-Jugend
17
Training E-Jugend
18
Training E-Jugend
19
Training E-Jugend
20
Training E-Jugend
21
Training E-Jugend
22
Training E-Jugend
23
Training E-Jugend
24
Training E-Jugend
25
Training E-Jugend
26
Training E-Jugend
27
Training E-Jugend
28
Training E-Jugend
29
Training E-Jugend
30
Training E-Jugend
31
Training E-Jugend
 
 
 
 
Spielplan Übersicht TuS TV TuS TV

News

header_img
8.Spieltag (Bezirksliga Mitte)
TuS Kirchberg
2
:
1
TuS Rheinböllen

Warning: implode(): Invalid arguments passed in system/modules/matchcenter/templates/match_center_item.html5 on line 30
#0 [internal function]: __error(2, 'implode(): Inva...', '/usr/www/users/...', 30, Array)
#1 system/modules/matchcenter/templates/match_center_item.html5(30): implode('', NULL)
#2 system/modules/core/library/Contao/BaseTemplate.php(88): include('/usr/www/users/...')
#3 system/modules/core/library/Contao/Template.php(277): Contao\BaseTemplate->parse()
#4 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(46): Contao\Template->parse()
#5 system/modules/matchcenter/modules/ModuleMatchCenterNewsReader.php(107): Contao\FrontendTemplate->parse()
#6 system/modules/matchcenter/modules/ModuleMatchCenterNewsReader.php(51): ModuleMatchCenterNewsReader->parseMatchCenterGame('49')
#7 system/modules/core/modules/Module.php(287): ModuleMatchCenterNewsReader->compile()
#8 system/modules/news/modules/ModuleNewsReader.php(82): Contao\Module->generate()
#9 system/modules/core/elements/ContentModule.php(59): Contao\ModuleNewsReader->generate()
#10 system/modules/core/library/Contao/Controller.php(484): Contao\ContentModule->generate()
#11 system/modules/core/modules/ModuleArticle.php(213): Contao\Controller::getContentElement(Object(Contao\ContentModel), 'main')
#12 system/modules/core/modules/Module.php(287): Contao\ModuleArticle->compile()
#13 system/modules/core/modules/ModuleArticle.php(67): Contao\Module->generate()
#14 system/modules/core/library/Contao/Controller.php(417): Contao\ModuleArticle->generate(false)
#15 system/modules/core/library/Contao/Controller.php(277): Contao\Controller::getArticle(Object(Contao\ArticleModel), false, false, 'main')
#16 system/modules/core/pages/PageRegular.php(133): Contao\Controller::getFrontendModule('0', 'main')
#17 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#18 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#19 {main}

Knapper Derbysieg über Rheinböllen

Am vergangenen Wochenende erwartete den TuS Kirchberg bei seinem Heimspiel eins von vier Hunsrück Derbys, die die Bezirksliga Mitte zu bieten hat. Gegner war dabei der TuS Rheinböllen, der mit zehn Punkten und einem 6:1 Erfolg über Gönnersdorf aus der Vorwoche mit einer breiten Brust anreisen konnte.  Dennoch war Kirchberg bestrebt auch diese schwere Hürde zu nehmen, um mit der optimalsten Ausgangssituation eine Woche später nach Metternich zu fahren.

In der ersten Halbzeit war unser Team bestrebt das Spiel zu kontrollieren und die Gäste früh unter Druck zu setzen. Dieses Vorhaben gelang den „Kirchbergern“ auch relativ gut, wodurch man zu zahlreichen Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte gelang. Darüber hinaus schafften es die Gastgeber über die gesamte 1. Halbzeit einen guten Ball zu spielen, der mit sicherem und schnellem Kombinationsspiel in Verbindung zu setzen ist. Dieses druckvolle Spiel wurde bereits in der 5. Minute mit einem Tor belohnt: Ein Flanke von rechts landete dabei über Umwege bei Florian Daum, der aus halbrechter Position den Ball eiskalt zum 1:0 verwandelte.
Diese Dominanz spiegelte sich in der gesamten 1. Halbzeit wieder. Die Gäste aus Rheinböllen waren in dieser Phase allerdings immer wieder bei Standards aus dem Halbfeld gefährlich, die ungenutzt blieben. In der 29. Minute konnte sich dann Lukas Gohres über sein sechstes Saisontor freuen. Er wurde dabei von unserem Kapitän Daum mit einem steilen Pass in die Spitze mustergültig bedient und umkurvte in vollem Tempo den Gästekeeper, wodurch der Weg zum Tor frei war. Mit einem 2:0 ging es dann in die Pause.

Dass sich Rheinböllen für die zweite Hälfte was vornehmen würde, war jedem Spieler klar. Deshalb war auch jedem Spieler bewusst, dass dieses Spiel noch nicht entschieden war. Dennoch zeigte unser Team in der 2. Halbzeit ein anderes Gesicht. Rheinböllen attackierte uns nun viel früher und versuchte damit unser Aufbauspiel zu stören. Folge davon waren zahlreiche Befreiungsschläge unserer Hintermannschaft. Einer davon blieb am Rheinböllener Angreifer in vorderster Front hängen und führte über einen weiteren Pass zum Anschlusstreffer in der 49. Minute. Torschütze war dabei Christoph Bittner.
Kirchberg schaffte es nicht mehr das Spiel in dem Maße zu dominieren, wie es noch in der 1. Halbzeit der Fall war. Einige Ballverluste und eine gewisse Unsicherheit blockierte dabei das Team. Dennoch arbeitete das Team konzentriert nach hinten, wodurch die Gästen kaum zu Torchancen kamen. Man schaffte es – trotz holprigem Spielaufbau – aus einer kompakten Defensive immer wieder Umschaltsituationen zu generieren, die man allerdings nicht in zählbares ummünzen konnte. Die größte Chance bei einem Konter hatte dabei erneut Gohres, der seinem Gegner davon lief und nur knapp am Tor vorbei schob.

In der letzten Minute der Nachspielzeit gab es dann einen letzten Aufreger: Ein Freistoß der Gäste von der Mittellinie landete über Umwege bei Alex Kuznecov, der mit einem wuchtigen Schuss aus 16 Metern an unserem gut aufgelegten Torwart Peter Kunz scheiterte. Diese tolle Parade bescherte dem TuS Kirchberg den siebten Sieg im achten Spiel.

Fazit: Das spielerische Niveau der ersten Halbzeit konnte leider nicht über 90 Minuten gehalten werden. Dennoch blieb die Mannschaft – trotz knappem Ergebnis – ruhig und arbeitete, ähnlich wie in der Vorwoche in Moselkern, defensiv sehr gut.

Bericht: Artem Sagel

Zurück